Pflege-Roadshows 2017: Die Referenten und die Themen

Prominente Referentin: Journalistin und Erfolgsautorin Martina Rosenberg
Prominente Referentin: Journalistin und Erfolgsautorin Martina Rosenberg

Das gegenseitige Versprechen, den anderen nie ins Heim zu geben. Es schwebt wie ein Fluch über uns“, aus “Mutter, wann stirbst du endlich?” von Martina Rosenberg

Die gesetzliche Pflegeversicherung stellt trotz Reform nur einen Teilkaskoschutz dar, davon sind neben Pflegespezialist und Aktuar Rudolf Bönsch auch die Spiegel-Bestseller-Autorin Martina Rosenberg und Pflegeversicherungsexperte Jens-Peter Tillmanns überzeugt. Drei Experten, die Euch auf der kommenden Roadshow im März fit für die Pflegeberatung machen und zeigen, wie Ihr das sensible Thema ansprechen und Eure Kunden gezielt zum Abschluss führen könnt.

Die Termine
  • 13. März, München, Maritim Hotel München
  • 14. März, Stuttgart, Althoff Hotel am Schlossgarten
  • 15. März, Köln, Excelsior Hotel Ernst
  • 16. März, Hamburg, Reichshof Hamburg

 

Vortragsthema: Probleme bei der Pflege von Angehörigen

Martina Rosenberg
Autorin und Journalistin

Martina Rosenberg wurde als Autorin 2012 erstmals mit ihrem Bestseller-Roman “Mutter, wann stirbst du endlich” einem größerem Publikum bekannt. 2015 und 2016 folgten das Sachbuch “Anklage: Sterbehilfe” und der Ratgeber “Wege aus der Pflege-Falle”. In ihrer Vortragsreihe gibt sie regelmäßig Tipps, wie Betroffene mit der häuslichen Pflege umgehen lernen und wie sie gelingen kann. Einen Vorgeschmack haben wir hier für Euch.

 

Vortragsthema: Politik und Produktkalkulation in der privaten Krankenversicherung

Rudolf Bönsch
Aktuar, Unternehmensberater und Pflegewissenschaftler

Versicherungsmathematiker und Pflegespezialist Bösch zeigt in seinem Vortrag unter anderem auf, wie sich Vermittler im Zuge der Reform neu positionieren und ihren Absatz steigern können. Die Reform hält seiner Meinung nach neue Chancen für die Versicherungswirtschaft bereit.

“Die Finanzierung der Versorgung eines an Demenz erkrankten Menschen ist mitnichten durch dessen bessere Berücksichtigung im neuen Begutachtungsverfahren gelöst”, Rudolf Bönsch, Cash.Online.

In einem Artikel zum Pflegestärkungsgesetz der Finanzzeitschrift Cash.Online machte Bönsch deutlich, dass bereits die Einführung des Pflegegrad I solche Chancen eröffnet. “Dieser neue Pflegegrad bietet für die privaten Vorsorgeanbieter durchaus die Möglichkeit, sich in dem gesamten Kontext der Pflege neu zu positionieren und damit den Absatz auf das gewünschte und notwendige Niveau zu heben.” Der vollständige Beitrag zum Nachlesen hier.

 

Vortragsthema: Pflegeversicherungsreform, Absicherungsbedarf und Produkte

Jens-Peter Tillmanns
Verkaufstrainer und Pflegeversicherungsexperte
Bayerische Beamtenkrankenkasse und UKV – Union Krankenversicherung

Jens-Peter Tillmanns arbeitet seit mehreren Jahren als Verkaufstrainer der Bayerischen Beamtenkrankenkasse und UKV – Union Krankenversicherung. Zuvor war er unter anderem bei der Deutschen Krankenversicherung AG und der Allianz tätig.

Tillmanns erläutert die Schwerpunkte der Pflegereform und zeigt die sich für Kunden und Vermittler veränderten Gegebenheiten auf. Darüber hinaus stellt er unsere neuen Produkte PflegePRIVAT Premium und PflegePRIVAT Premium Plus vor. Einen ersten Einblick bietet Euch unser aktueller Produkt-Flyer zum gratis downloaden.

Wir freuen uns auf spannende Veranstaltungstage mit Euch.

Titelbild: ©Martina Rosenberg/YouTube

Beitragsbild: ©insuro Maklerservice GmbH/ Rudolf Bönsch

Redaktion Maklermanagement Kranken
Hier bloggt die Redaktion von NewFinance.today zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge und zu Unternehmensthemen der Versicherungskammer Maklermanagement Kranken. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

4 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie hier Ihre Nachricht ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein