Berater: Scheu vor Pflegethemen?

Laut einer aktuellen Umfrage von Assekurata Solutions scheuen sich viele Makler davor, das Thema Pflege in der Beratung anzusprechen. „In unserer Befragung gaben gerade einmal 45 Prozent der Makler an, dieses Thema auch aktiv bei ihren Kunden anzusprechen“, so Juliane Löffler von Assekurata Solutions. Doch warum? „Die Gründe für das gedämpfte Stimmungsbild sind vielschichtig.”

Wichtigere Themen

Unumstritten sei zwar, dass ein hoher Bedarf an Pflegeversicherungen bestehe, das Thema werde im Beratungsgespräch jedoch zu selten in den Vordergrund gerückt. „Befragt nach dem Grund antworteten mehr als die Hälfte, dass es für die Kunden wichtigere Absicherungsthemen gibt, wie beispielsweise eine hinreichende Altersvorsorge.” Hierin sieht Assekurata Solutions jedoch einen gewissen Widerspruch, denn die Absicherung für den Pflegefall sei eben ein wichtiger Bestandteil für die Altersvorsorge.

Kunden sähen keinen Bedarf

Ein weiterer Grund sind laut der Befragung die Kunden. So denken 74 Prozent der befragten Makler, dass viele Verbraucher keinen Bedarf in einer ergänzenden Absicherung sehen würden – trotz des allgemein großen Risikobewusstseins für das Thema Pflege. Den ganzen Bericht finden Sie hier auf Cash.online.

Sie wünschen sich mehr Sicherheit und Hilfestellung bei Beratungsthemen rund um die Pflege? Dann möchten wir Ihnen unsere Roadshow „Über die Zukunftssicherheit der PKV und die „Armutsfalle“ Pflege“ ans Herz legen.

Bild: Halfpoint

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie hier Ihre Nachricht ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein