14. März 2017: Pflege-Roadshow in Stuttgart – meldet Euch jetzt kostenfrei an!

Pflege-Roadshow
ffff

“Dafür haben es die Stuttgarter selbst auch nicht leicht: Wenn sie im Ausland unterwegs sind, kennt kaum einer ihre schöne Stadt. Aber bei den Zauberworten “Mercedes” und “Porsche” wissen alle gleich Bescheid!” (Focus Online, 26.01.2017).

Die Hauptstadt Baden-Württembergs hat definitiv mehr zu bieten: Neben Mercedes und Porsche, eine eigene Börse, ein barockes Residenzschloss und mit der Mercedes-Benz-Arena eines der modernsten Fußball-Stadien der Welt, das sich unlängst als Ort des legendären Sommermärchens in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt hat.

Stuttgart boomt. Der Speckgürtel wächst und im Talkessel dampft es. Die Metropole gehört mit ihrer überdurchschnittlichen Wirtschaftsleistung neben München, Hamburg, Köln und Frankfurt zu den wichtigsten Finanz- und Versicherungsschauplätzen der Bundesrepublik.

Pflege-Roadshow in Stuttgart

Für uns Grund genug, Euch im März zu unserer Pflege-Roadshow in die Schwabenmetropole einzuladen. Unsere Experten zeigen Euch, wie Ihr Kunden in der Pflege-Beratung erfolgreich zum Abschluss führt.

Stuttgart: 14. März 2017
  • Veranstaltungsort: Althoff Hotel am Schlossgarten 
  • Die Referenten: Bestseller-Autorin Martina Rosenberg, Pflegewissenschaftler Rudolf Bönsch und Pflegeversicherungsexperte Jens-Peter Tillmanns

Mehr zu den Referenten gibt es hier.

“Fit für die Pflege-Beratung” könnt Ihr übrigens auch in München, Köln und Hamburg werden. Meldet Euch hier für einen der weiteren Termine kostenfrei an. Wir freuen uns auf Euch.

Weitere Termine
  • München: 13. März 2017, Maritim Hotel München 
  • Köln: 15. März 2017, Excelsior Hotel Ernst
  • Hamburg: 16. März 2017, Reichshof Hamburg

Details zu allen Pflege-Roadshows erfahrt Ihr hier.

Titelbild: ©Manuel Schönfeld

Redaktion Maklermanagement Kranken
Hier bloggt die News-Redaktion der Versicherungskammer Maklermanagement Kranken zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch in eigener Sache. Wir wünschen eine spannende und frohe Lektüre!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie hier Ihre Nachricht ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein